Gedenktag: Havarie des Atomkraftwerkes in Tschernobyl 26.04.1986

Datum:
26.04.2024
Uhrzeit:
Ganztags
Veranstalter:
Grundschule Niederheide
BürgerAktion Umwelt und Lebensschutz - BürgerInitiative gegen Atomanlagen (BABI)

Die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl hat Westeuropa unvorbereitet getroffen. Sie zeigte, dass wir noch nicht einmal für eine zivile Beeinträchtigung durch atomare Stoffe gerüstet sind. Nach wie vor ist der Katastrophenschutz für solche Ereignisse nur schöne Worte auf viel Papier und die Katastrophenschützer haben noch nicht mal eine entsprechende Ausrüstung. Von einer Ausbildung oder gar praktischen Übungen - selbst in kleinem Rahmen - keine Spur.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nuklearkatastrophe_von_Tschernobyl

https://de.wikipedia.org/wiki/Tschornobyl

https://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Tschernobyl

Dass die örtlichen Feuerwehren jetzt bald die Aufgaben der Werksfeuerwehr im AKW Grafenrheinfeld übernehmen sollen ist ein (schlechter) Witz. Ehrenamtliche werden hier für die Profitinteressen der Betreiberfirma ausgebeutet und der Staat - also wir alle - dürfen die Ausrüstung und die Ausbildung - sofern sie tatsächlich kommt und stattfindet - bezahlen.

Wir von der BABI halten dagegen und erinnern an die Kranken und die Toten.

Aktuelle Termine

Gedenktag: Havarie des Atomkraftwerkes in Tschernobyl 26.04.1986

Die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl hat Westeuropa unvorbereitet getroffen. Sie zeigte, dass wir noch nicht einmal für eine zivile Beeinträchtigung durch atomare [...]

Mehr

Gedenktag: Havarie des Atomkraftwerkes Fukushima 11.03.2011

Gedenktage für negative Ereignisse sind wichtig, da unser Gedächtnis diese gerne verdrängt. Sie bieten jedoch die Chance daraus zu lernen. Gleichwohl setzen diejenigen, [...]

Mehr

Gedenktag: Havarie des Atomkraftwerkes Harrisburg am 28.03.1979

Über 40 Jahre ist es nun her, aber die Politiker weltweit haben nichts gelernt - weil sie selbst nicht betroffen waren - und in Deutschland brauchte es erst die [...]

Mehr